...

"Leben und Arbeiten in der Vulkan- und Westeifel"
Eifelbuch aus der Feder von Joachim Schröder, Pronsfeld

In der Reihe "Archivbilder" des Sutton Verlags erscheint im Frühherbst ein neues Werk des Pronsfelder Autors Joachim Schröder. Titel: "Leben und Arbeiten in der Vulkan- und Westeifel".

200 einzigartige Fotografien zeigen das Alltagsleben, Arbeiten und Freizeitverhalten der Menschen in der West- und Zentraleifel. Diese "Geschichte in Bildern", begleitet von einigen Aufsätzen, zeigt das Alltagsleben der Eifeler aus dem privaten Blickwinkel derer, die die Zeit von 1890 bis 1960 erlebt haben.

Bedeutende "Zeitzeugen" wie der Gerolsteiner Berufsfotograf Fredy Lange, die Heisdorferin Nora Pfefferkorn oder der Schönecker Hobbyfotograf Heinz Rosch lieferten authentisches Bildmaterial, das Joachim Schröder mit Fotos aus seinem Privatarchiv zu einem sehens- und lesenswerten Band zusammenfügte.

Dabei setzte der Autor vier Schwerpunkte: Ortsansichten aus den verschiedenen Regionen, bäuerliches Leben und Schaffen, häusliches Wirken und Handwerk. Einzigartige Bilder aus der Eifel machen das Werk so zu einer Fundgrube für Heimatfreunde und Regionalhistoriker.

Schwerpunkte setzte der Autor - wegen der Herkunftsorte der Fotos - in Dörfern der Vulkaneifel (Densborn, Mürlenbach, Birresborn u.a.), in der Westeifel (Großkampen, Nimsreuland, Winterspelt, Pronsfeld, Schönecken u.a.) sowie in den Eifelstädtchen Prüm und Gerolstein.

Viele unveröffentlichte Bilder werden Neugierde wecken. Ob Themen wie "Sommerfrische in Gerolstein", Getreideernte in Gondelsheim, Karten spielende Bauern in Eifeler Trachten oder Dorfidyllen in Habscheid oder Pelm - der Bildband macht Lust auf mehr. Historisch besonders wichtige Aufnahmen zeigen Einblicke in längst Vergangenes: Straßen und Plätze, Hausfassaden und Hotels, Brücken und Fabriktürme, die es längst nicht mehr gibt. Somit hat das Buch auch Dokumentationscharakter.

"Ich will es einfach festhalten für die Zukunft, ehe auch die letzten Bilder verschwunden sind", mahnt Joachim Schröder. Ihm sind auch der Erhalt der Bräuche und der heimischen Mundart wichtig. Bereits sieben Bücher gibt es seit 1996 von Joachim Schröder zu diesen Themen.
 

Joachim Schröder - Mühlenweg 14 - 54597 Pronsfeld - Telefon 06556 - 7311 - e-Mail: info@joachim-schroeder.com